alware

Deichmann Machbarkeitsstudie

 

Einsparungen bei Investitions- und Betriebskosten

Für eine typische Deichmann-Verkaufsstelle hat alware eine Machbarkeitsstudie zur Tageslichtnutzung durchgeführt. In der Untersuchung ging es um die Auswirkung des Einsatzes von Dachoberlichtern zur Beleuchtung des Verkaufsraumes mit Tageslicht anstatt wie üblich wie Kunstlicht.

Dazu hat alware mittels Tageslichtsimulationen für drei Oberlicht-Varianten der Verkaufsstelle (Lichtband, schräges Sheddach, senkrechtes Sheddach) das Tageslicht im Innenraum bewertet, die Tageslichtnutzung ermittelt und das energetische Einsparungspotential hinsichtlich künstlicher Beleuchtung berechnet.

Über die thermische Gebäudesimulation wurde das thermische Raumverhalten für die Oberlichtvarianten untersucht. Die stündlichen Raumtemperaturen wurden berechnet und die Überhitzungshäufigkeiten wurden analysiert. Außerdem wurde der Primärenergiebedarf für Kunstlicht und Heizung für die Varianten verglichen.

Als Ergebnis der Machbarkeitsstudie konnte ermittelt werden, dass durch den Einsatz von Oberlichtern erhebliche Einsparungen von Energiekosten erzielt werden können. Die Betriebskosten für künstliche Beleuchtung werden reduziert und auf den Einsatz einer Kühlung kann vollständig verzichtet werden. Der visuelle Komfort (Tageslichtversorgung) wird verbessert.

Der Vorteil von Tageslichtnutzung, Stromeinsparung und gleichzeitig geringeren Wärmelasten wurde erkannt. Im Deichmann-Distributionszentrum in Soltau wurden daraufhin Oberlichter eingebaut.

 

Projektdaten

Auftraggeber: Heinrich Deichmann Schuhe GmbH & Co. KG, 2005

Kompetenzen und Vorgehensweise
zum Leistungsspektrum

Klima

Licht

 

Lesen Sie, was Kunden über die Zusammenarbeit mit alware berichten:

Kundenmeinungen