alware

Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

 

Die Komplettsanierung des Sanierung 1911-1913 von Fritz Schumacher errichteten Gebäudes, welches 1943 kriegsbedingt ausgebrannt ist und nach dem Krieg wieder aufgebaut wurde, dauert noch bis 2014 an. Das Gebäude mit der prägnanten Backsteinarchitektur am Berliner Tor 21 steht unter Denkmalschutz und beherbergt den Fachbereich Maschinenbau. Die Nutzung umfasst Seminar-, Büro- und Laborräume.

Für die Sanierung hat alware Untersuchungen zum Raumklima und zur Tageslichtnutzung durchgeführt. Zur Sicherstellung der thermischen Behaglichkeit im Sommer hat alware basierend auf den Ergebnissen aus thermischen Gebäudesimulationen Empfehlungen zur Verglasung und zur Lüftungsstrategie gegeben. Für den Bereich Tageslicht hat alware Tageslichtnutzung und Blendschutz untersucht. Eine gute Tageslichtversorgung wurde nachgewiesen und das Einsparpotential bei Strom und Kosten für die künstliche Beleuchtung wurde analysiert. Es wurden Empfehlungen zur Steuerungsstrategie der künstlichen Beleuchtung gegeben. Außerdem wurde eine Besonnungsstudie geführt, um die Blendschutzvorhänge zu bewerten.

 

Projektdaten

Auftraggeber: EinNeuBau cooperation, Hamburg

Nutzer: Fakultät Technik und Informatik, Department Maschinenbau und Produktion, Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

Kompetenzen und Vorgehensweise
zum Leistungsspektrum

Klima

Licht

 

Lesen Sie, was Kunden über die Zusammenarbeit mit alware berichten:

Kundenmeinungen