alware

Behördenzentrum in Heppenheim

 

Einsaprungen bei Investitions- und Betriebskosten

Für ein energieeffizientes, zukunftsweisendes Gebäude sollte – bei sichergestelltem thermischem Komfort – die Auslegung der Anlagentechnik erfolgen.

Alternativ zum Norm-Verfahren wurde das thermische Raumverhalten mittels Simulation untersucht: Auf Basis stündlicher Klimadaten und Daten zur Nutzung und Anlagentechnik wurde die stündliche Wärmebilanz mit Raumtemperatur für ein 34-Zonen-Modell berechnet. Aus den Ergebnissen wurden Empfehlungen zur energetischen Optimierung des Gebäudes und Sicherstellung des thermischen Komforts sowie die Auslegung des Heiz-/Kühlsystems abgeleitet.

Die realistische Auslegung der Anlagentechnik nach Simulation führte zu signifikant kleineren Werten als die Auslegung nach Norm: Die erforderliche Heizleistung beträgt nur 57% der Heizleistung laut Norm.

 

Projektdaten

HNF: 10000 m²

Dachfläche Atrium: 826 m²

Geschosse: 4

Beratung für: Goldbeck Public Partner GmbH, Bielefeld

Kompetenzen und Vorgehensweise zum Leistungsspektrum

Klima

Anlagentechnik

 

Lesen Sie, was Kunden über die Zusammenarbeit mit alware berichten:

Kundenmeinungen